Schließen
Image Alt

Google SEO – Was bedeutet SEO und wie wird das Ranking beeinflusst (Teil 1)

chaerry digitalagentur blog köln

Wer ein Unternehmen und eine Website hat, der hat sicherlich schon etwas von dem Akronym SEO gehört. Aber was ist SEO eigentlich und warum ist es so wichtig?

digitalagentur-chaerry_blog1-google-bild

Die Abkürzung SEO steht für „Search Engine Optimization“ (dt. „Suchmaschinenoptimierung) und beschreibt alle Maßnahmen, die zur besseren organischen Platzierung einer Website bei einer Suchanfrage führen. Organisch bedeutet in diesem Zusammenhang, dass man die Suchmaschine nicht dafür bezahlt, dass sie die Website an einer hohen Position anzeigt.

Es gibt viele Wege zum Ziel: Keywords (Stichwörter), Performance-Optimierung der Webseite (Schnelligkeit), On-Page Optimierung (Inhalte, Struktur der Seite) oder Off-Page Optimierung (Verlinkungen auf anderen Seiten) beispielsweise. All diese Dinge werden von der Suchmaschine, beispielsweise Google, gemessen, um über die Relevanz (und so auch das Ranking) einer Webseite zu entscheiden. Es gilt also kontinuierlich an der eigenen Website zu arbeiten und es dem Algorithmus so einfach wie möglich zu machen, die eigene Website als relevant einzustufen.

Welche Faktoren nehmen Einfluss auf das Google Ranking Ihrer Website?

  1. Keywords – Nicht mehr die meisten Backlinks ranken am besten, sondern qualitative Inhalte. Die Keyword-Recherche gilt als Grundlage für die textlichen Inhalte deiner Website. Mit einem guten Keyword kann sich die Suchmaschine fokussieren, zu viele Keywords „verwässern“ den Fokus und können somit das Ranking negativ beeinflussen.
  2. Ganzheitliche Inhalte – Je höher die Nutzwerte desto besser das Ranking.
  3. Titel: Ist mit das wichtigste Element, da die Suchmaschine anhand des Titels den Inhalt deiner Website liest und kategorisiert. Kurz, aussagekräftig und einen Mehrwert sollte dieser bieten.
  4. Meta-Beschreibung: Ist eine kurze Beschreibung deiner Website und wird unter der URL angezeigt. Hinterlegt man keine Meta-Beschreibung, dann sucht sich Google diese selbst anhand der Website-Angaben aus.
  5. Alt-Attribute: Zu jedem hochgeladenen Foto setzt man Alt-Attribute, also zusätzliche Keywords die nur angezeigt werden, wenn das Bild nicht lädt, aber von der Suchmaschine als hinterlegte Keywords erkannt werden.
  6. Unterseiten – Google rankt individuelle Seiten, nicht Domains. Jede Unterseite der Website wird von Google individuell bewertet.

Ein Thema, das auch für Sie relevant ist? Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen und ein kostenloses Erstgespräch unter: hello@chaerry.com

digitalagentur-köln-chaerry-falk-werths

Sie sind sich unsicher?

Wir rufen kostenlos zurück!